Krankenhaussteuerung

Die Steuerung eines Krankenhauses wird nicht nur kaufmännisch anspruchsvoller, vor allem wird sie komplexer und vielschichtiger. Unterjährige Aussagen, ob das Krankenhaus mit Blick auf das Jahresergebnis erfolgreich arbeitet, sind häufig ungenau und aufwändig zu ermitteln, da es oft an effektiven Steuerungsinstrumenten mangelt.

 

Die Praxis zeigt jedoch, dass es unerlässlich ist, Schwankungen und Trends zu erkennen, um entsprechende Maßnahmen zur Einhaltung oder bewussten Anpassung der vereinbarten Ziele ergreifen zu können.

Notwendig Voraussetzung hierfür ist es, Abhängigkeiten von Leistungs-, Personal- und Finanzdaten zu verdeutlichen und beherrschbar zu machen. Dies ist die Basis für Planungsprozesse, nachvollziehbare Planungsergebnisse und die Simulation von Forecasts.

 

Unter der Marke POLAVIS haben wir Planungs- und Steuerungssysteme speziell für das Krankenhaus-Umfeld entwickelt. POLAVIS MEDplan, das Modul für Planung und Forecasing, POLAVIS MEDplus, das Modul für Ergebnisrechnung von Krankenhäusern und POLAVIS MEDplex, das Modul für die Kostenträgerrechnung. Komplettiert wird die Suite mit POLAVIS MEDrisk, dem Modul für das Risikomanagement.

Lösungsansatz

Von der Vergangenheitsbezogenen - zur Zukunftsorientierung - mit dem richtigen Kompass das Krankenhaus optimal steuern

Krankenhäuser stehen vor großen Herausforderungen

Die Einführung der DRGs hat die betriebswirtschaftliche Krankenhaussteuerung enorm verändert. Die Praxis zeigt jedoch, dass es oftmals an den notwendigen und aussagekräftigen Steuerungsgrößen fehlt, um die dahinter liegenden Prozesse transparent und messbar zu machen.

Insbesondere die Einführung einer Ergebnis- oder Kostenträgerrechnung - Basiselemente einer funktionierenden Steuerung - beurteilen viele Führungskräfte nach wie vor als zwingend notwendig, jedoch auch als extrem herausfordernd.

Fokus auf Integration und Effizienzsteigerung

In Zusammenarbeit mit Mitgliedern unseres Kompetenznetzwerkes Krankenhausmanagement und auf Basis unserer tiefen Kenntnis der Krankenhausrealität sowie der langjährigen Erfahrung in der Konzeption von Steuerungsinstrumenten ist ein Gesamtsteuerungsansatz entstanden, der über den Regelbetrieb hinaus insbesondere auch Effizienzprogramme oder Sanierungsphasen optimal unterstützt.

Die Basis des Steuerungsansatzes stellt die Leistungsplanung dar. Daraus abgeleitet ergeben sich unterschiedlich abhängige Kostenentwicklungen auf Fachbereichsebene. Um die sekundären Bereiche steuern zu können, wirken sich diese Leistungsveränderungen automatisch auch auf andere Abteilungen wie Radiologie oder Labor aus.

Während im Monatsreporting durch die Plan/Ist-Abweichungen Trends identifiziert und analysiert werden, kann zur täglichen Steuerung das Live-Reporting mit stundengenauer Aktualisierung genutzt werden. Darauf aufbauend können insbesondere durch die Kostenrechnung die Effizienz aller primären und sekundären Fachbereiche über mehrere Deckungsbeitragsstufen analysiert und Maßnahmen abgeleitet werden, die eine Entwicklung in Richtung geplantes Ergebnis positiv beeinflussen.

Wesentliche Aspekte

Erstens

Alle Instrumente sind vollständig integriert, d.h. die bis dato für sich allein stehenden Steuerungsinstrumenten Reporting, Planung und Forecast sowie die Ergebnis- und Produktrechnung müssen in ein in sich geschlossenes System überführt werden.

Wir gehen dabei über die technische Integration hinaus, hin zur inhaltlichen Verbindung der Leistungs-, Personal- und Finanzzahlen.

Zweitens

Jeder Verantwortliche erhält nur die Steuerungsinformation, die er auch selbst beeinflussen kann.

Beispielsweise ist es für Klinikleiter essentiell, über bekannte Leistungsgrößen und deren Beeinflussbarkeit zu diskutieren, anstatt über Verteilungsschlüssel der Querschnittsfunktionen.

Deren Steuerung findet entsprechend bei den dafür verantwortlichen Stellen statt.

Ihre verantwortlichen Mitarbeiter werden bei der Einführung von POLAVIS in den gesamten Steuerungsprozess involviert, denn wir wissen, dass alles miteinander zusammenhängt.

Services

POLAVIS  BUSINESS

Weitere Produkte

MEDrep

MEDrisk

© POLAVIS 2017